Produkte

DIAROND - Übersicht

Berührungslose Inline-Messung von Durchmesser und Rundheit.

Für Rundstahl und Rohre. Für Ajustage, Schälen, Schleifen, Richten, Prüfen (NDT).

DIAROND ist ein neuartiges, berührungsloses Messsystem von ZUMBACH.

Es gestattet, gleichzeitig den Durchmesser und die Rundheit von kalten Stahlprodukten in der Produktions- oder Prüflinie zu vermessen.

Das Problem

Rundheit und Formabweichungen von der idealen Kreisform konnten bisher nur an Proben mit taktilen Labor-Messmaschinen (z.B.MAHR, MITUTOYO, usw.) vermessen werden, nicht jedoch kontinuierlich in der Produktions- oder Prüflinie. Optische Inline-Messgeräte gestatten eine genaue Durchmessermessung und, nur beschränkt, auch die Erfassung von Ovalität, nicht aber Rundheit resp. Formabweichung.

Die Lösung

Ein hochpräziser ODAC®-TRIO Laser-Messkopf erfasst, mit hoher Frequenz und voll synchronisiert, jeweils 3 Durchmesser unter je 60° und 6 entsprechende Tangentenpunkte des durchlaufenden Produktes. Alle Messwerte werden im USYS IPC-Prozessor gespeichert. Zur Erfassung des ganzen Umfanges muss eine Eigenrotation des Produktes um mindestens 60° oder aber eine entsprechende Rotation des Messkopfes mit Hilfe einer Drehvorrichtung erfolgen. Eine Winkel-Information ist nicht möglich und nicht nötig. Ohne Rotation kann auch eine statistische Auswertung über eine Anzahl Stäbe mit beliebiger und zufälliger Orientierung vorgenommen werden.

ZUMBACH's hochentwickelte STEELMASTER-Software mit speziellen Algorithmen analysiert die Werte und errechnet alle relevanten Parameter:

  • Durchmesser: max., min., mittel, max.-min.
  • Rundheit RONt gemäss ISO/TS 12181-1 (vorher DIN 4291/92). Die Rundheit (Spitze-zu-Tal Rundheitsabweichung) wird für beliebige Formabweichungen genau berechnet und angezeigt. Ebenso der grösste eingeschriebene Referenzkreis MICI und der kleinste umschriebener Referenzkreis MCCI.
  • Formabweichungen und Polygonalität: Formabweichungen, speziell auch Polygonformen mit entsprechender Welligkeit (3, 4, 5, 6-wellig) können nun inline erkannt werden. Damit werden auch Ursachen im Prozess (Walzen, Schälen, Centerless-Schleifen, usw.) frühzeitig erkannt und können berücksichtigt werden.

 

Die gewünschten Parameter können für numerische und graphische Anzeige frei gewählt und konfiguriert werden und sind auch an Rechner-Schnittstellen verfügbar.

Diarond